Fusilli AL BRONZO

mit Lachs, Joghurt und Petersilienpesto

Add to favorites Remove from favorites
Teilen
Drucken
Zubereitung
Kochen
Fähigkeiten
Leicht
Das Rezept Pasta mit Lachs mit Fusilli AL BRONZO gibt dem Klassiker der 1980er-Jahre einen modernen Twist: Statt Sahne verwenden wir Joghurt. Das selbst gemachte Petersilienpesto ergänzt das säuerlich-frische Aroma der Sauce und den feinen Lachsgeschmack perfekt. Das musst Du probieren!

 

Pasta mit Lachs – Ein Rezept modern interpretiert

Pasta und Lachs – diese beiden bilden seit den 1980er-Jahren ein Traum-Duo, das in den meisten Restaurants und Haushalten einen festen Platz in der Kochrezepte-Sammlung einnimmt. Meist ergänzt um Sahne, die dem Gericht zum Ruf eines cremigen Klassikers verholfen hat. Dass man Gutes immer noch ein bisschen besser machen kann, zeigen wir mit unserem Rezept: Wir interpretieren das gehaltvolle Traditions-Gericht neu und verleihen ihm dabei etwas mehr Leichtigkeit. Unsere Pasta mit Lachs kommt ohne Sahne aus, stattdessen verwenden wir Joghurt. Der nimmt der Sauce etwas von ihrer Wucht, passt aber mit seinem fein-säuerlichen Aroma wunderbar zum Fisch. Den besonderen Twist bekommt das einfache Gericht durch das selbst gemachte Petersilienpesto, auf das die in Sauce geschwenkten Nudeln vor dem Servieren gebettet werden. Unsere Fusilli der Barilla Premium-Linie AL BRONZO eignen sich dabei ideal als Begleiter: In ihren Kringeln verfangen sich die köstlichen Lachs-Stückchen und der frische Dill. Ihre raue Oberfläche nimmt außerdem die Joghurt-Sauce besonders gut auf.

Al Salmone: So geht Pasta mit Lachs auf italienisch!

Ob Du Pasta mit Lachs oder Pasta mit Räucherlachs kochst, betrachten wir als Geschmackssache: In der italienischen Küche finden sich beide Varianten. Sahne oder in unserem Rezept Joghurt dienen dabei als zusätzlicher Geschmacksträger und machen das Gericht so unvergleichlich cremig. Möchtest Du Pasta mit Lachs oder Räucherlachs ohne Milchprodukte zubereiten, bieten sich Tomaten als Grundlage für eine fruchtig-würzige Sauce an. Eine weitere Alternative ist Pesto Rosso, mit dem wir auch unsere Lachs-Päckchen vom Grill mit grünem Spargel verfeinern. Als Pasta-Sorten passen zu Lachs-Sauce neben Fusilli auch Tagliatelle, Linguine, Fettuccine oder Mafaldine. Für mehr Lachs & Pasta-Genuss probier‘ mal die proteinreiche Variante unserer Lasagne oder unsere Bowl aus Risoni mit Lachs, Edamame und Babyspinat.

Tipp: Wie immer schmeckt Pasta mit Lachs am besten frisch zubereitet. Bleibt ein Rest übrig, erhitze die Sauce am nächsten Tag auf mindestens 70 Grad. Dann kannst Du sie ohne Bedenken genießen.

Zutaten

Zutaten für 4 Portionen

Für das Petersilienpesto:

  • 30 g altbackenes Brot
  • 50 g Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Essig
  • 50 ml natives Olivenöl
  • extra Salz und Pfeffer

Für die Pasta:

  • 150 g Joghurt (Zimmertemperatur)
  • 30 ml natives Olivenöl extra
  • 50 g Butter
  • 1 Dillzweig
  • 100 g geräucherten Lachs
  • 400 g Barilla AL BRONZO Fusilli
  • Salz
  • 1 EL geräuchertes Paprikapulver
Rezept teilen

You copied text to clipboard:

Zubereitung

  • Das altbackene Brot in kleine Würfel schneiden.
  • Petersilie waschen und die Stiele entfernen. Knoblauchzehe schälen und vierteln. Ein Viertel der Knoblauchzehe für das Pesto nutzen, den Rest anderweitig verwenden.
  • Brot und Petersilie zusammen mit Essig, Knoblauch und Öl in den Mixer geben. Zutaten so lange mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen und abdecken.
  • Joghurt aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur erhält.
  • Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen.
  • Dill waschen und Stiel entfernen.
  • Den Lachs und den Dill eine Minute lang in Öl und Butter schwenken.
  • Joghurt in die Pfanne geben.
  • Pasta in reichlich Salzwasser 11 Minuten ‚al dente‘ kochen, abgießen und in die Pfanne mit Lachs und Sauce geben. Schwenken, sodass alle Nudeln mit Sauce bedeckt sind.
  • Auf jeden Teller eine kleine Schicht Petersilienpesto geben, die Pasta darauf anrichten und mit kleinen Stücken geräucherten Lachs, etwas Paprikapulver und Dillblättern garnieren.
Mehr darstellen