Teilen
Drucken
Vorbereitung
Kochen
Fähigkeiten
Mittelschwer

 

Download Rezeptbuch

Rezeptidee: Mindestens genauso lecker schmeckt unser Bio Pesto alla Genovese (ohne Gluten, ohne Zusatz von Farb- und Konservierungsstoffen). Probier’s doch mal aus!

Zutaten

Für 4 Portionen:

  • 4 Hähnchenbrustfilets à 180 g
  • ½ Glas Barilla Pesto Basilico e Rucola
  • 200 g Babyblattspinat
  • 1 Bund Radieschen
  • 8 Scheiben Pancetta
  • 80 g gesalzene Pistazien

Dressing:

  • 8 EL natives Olivenöl extra
  • 2 EL weißer Balsamico
  • Saft und Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 TL Senf
  • 1–2 TL Honig
  • Salz, frischer Pfeffer

Zubereitung

  • Hähnchenbrustfilets mit Barilla Pesto Basilico e Rucola in einem Gefrierbeutel über Nacht im Kühlschrank marinieren. Morgens früh herausnehmen, damit Filets Zimmertemperatur annehmen. Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Pistazien fein hacken. Pancetta zwischen 2 Lagen Backpapier auf ein Backblech geben. Obere Lage beschweren. Für 15–20 Minuten im Ofen knusprig backen, auskühlen lassen und in kleine Stücke zerteilen.
  • Für das Dressing Olivenöl, weißen Balsamico, Zitronensaft und -abrieb, Senf und Honig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Filets von beiden Seiten jeweils ca. 7 Minuten grillen. Blattspinat und Radieschen in eine Schüssel geben. Dressing unterheben und Pistazien zugeben. Gegrillte Filets mit frischem Pesto bestreichen und in Tranchen auf dem Salat anrichten. Mit Pancetta-Chips bestreuen.
Mehr darstellen