Der Gewinner

Keita Yuge ist der Gewinner der 8. Ausgabe der Pasta World Championship. Mit seinem Gericht gelang es ihm, die Stimmung des Mottos "The Art of Pasta" am besten einzufangen. „Penne Gorgonzola Profumo Giapponese" ist eine ausgewogene Kombination aus Handwerk, Tradition und kreativem Experimentieren. Ein echtes Stück Kunst!
Textandimage

Meisterwerk

Jury

Davide Oldani

„Kunst" und „Handwerk" haben dieselben Wurzeln. Pasta ist eine handwerkliche Form von Kunst. Es ist die Kunst des feinen Geschmacks, etwas, das sich abhängig von den Zutaten ändert, die wir auf den Teller bringen."
Er brachte der italienischen Küche das Konzept „Cucina POP“, das auf perfekt ausbalancierte Gegensätze setzt. Ein Genuss, den man in seinem Restaurant „D‘O“ bei Mailand erleben kann.

Amandine Chaignot

„Ich betrachte Pasta als eine Leinwand, die jeder Koch in vielfältiger Weise verwenden kann. Pasta ist eine Zutat, die man nutzen kann, um verschiedene Dinge auszudrücken und die einem viele Freiheiten gibt!"
Ihre Kreativität wurzelt in ihrem Talent, gefördert noch durch die französischen Chefköche, mit denen sie gearbeitet hat – wie Ducasse, Alléno und Fréchon. „Bocuse de Bronze“ 2012 und stark engagiert im Kinderhilfswerk World Vision, wird sie demnächst ihr Restaurant „Pouliche“ eröffnen.

Simone Zanoni

„Für mich geht es bei dem Motto „The Art of Pasta" um die Fähigkeit, ein soziales, alltägliches Produkt in etwas Künstlerisches zu verwandeln."
Nachhaltigkeit prägt die mediterrane Küche eines der bekanntesten Köche Frankreichs. Bereits Küchenchef in Gordon Ramsay's Sternerestaurants in London und Versailles, ist er heute Küchenchef im „Le George“ in Paris.

Paola Navone

„Pasta ist ein wundervolles Beispiel demokratischen Designs. Simpel, natürlich und vielseitig. Ich denke Pasta ist ein großes „kreatives Medium": es kann jedem dazu verhelfen, sich ein wenig wie ein Künstler zu fühlen."
Ihr Geist ist eine einzigartige Kombination aus südländischen Farben und aus dem Geschmack und den Formen des Westens. Sie gewann bereits viele internationale Awards als Architektin, Produkt-Designerin, Innenaustatterin und Kreativ-Direktorin. 

Ashley Alexander

„Wie Kunst, kann Pasta nicht nur Emotionen und Inspirationen für den Moment hervorrufen, sondern auch darüber hinaus weitere Kreativität entfachen und als Inspiration für künftige Werke dienen."
Die in Melbourne lebende Rezept-Entwicklerin, Stylistin und Kreativ-Direktorin konzentriert sich in ihrem Blog „Gather & Feast“ aufs Essen mit Freunden und Familie. Als Autorin des Buches „Morning, Noon & Night“ bringt sie Menschen auf der ganzen Welt diese kreativen Kulinarikideen nahe.

PASTA WORLD CHAMPIONSHIP 2019 - Die Kunst der Pasta

Ein Gemälde, eine Skulptur, ein Designelement. Ein Ballett oder ein Musikstück. Ist Pasta eine Kunst? Für uns ist sie das. Eine feine Kombination aus Form und Bewegung, Eklektik und Einfachheit, Schönheit und Geschmack. Es ist eine Kunst, vielleicht die Gesamtheit vieler Künste. Es ist die Kunst, die auf der ganzen Welt explodiert. Erlebe mit uns noch einmal die besten Momente der 8. Ausgabe der Pasta World Championship und entdecke die Kunst der Pasta.



THE ART OF PASTA

DAS THEMA 2019

Bereits zum 8. Mal findet 2019 die Pasta World Championship statt, dieses Jahr unter dem Thema „The Art of Pasta“.
Ist Pasta eine Kunst? Für uns ist sie das.
Jede einzelne Pastaform ist wie ein kleines Designerstück, eine Kombination aus Schönheit und Geschmack.
Mit Pasta kreativ zu werden – das ist wie das Spiel mit den Farben bei einem Gemälde, mit der Anmut beim Ballett, mit den Klängen einer Symphonie.
Es bedeutet Gestaltung und Bewegung, es schafft Meisterwerke.
Pasta ist eine Kunst, oder vielmehr die Summe vieler Künste:
Etwas an sich Simples und Grundlegendes, das von den größten Meistern ihres Fachs völlig neu interpretiert, komplett verwandelt und laufend neu erfunden werden kann.
Dies ist eine Kunst, die die ganze Welt umfasst.
Es ist „The Art of Pasta“.