Fusilli senza Glutine
Fusilli Senza Glutine
Glutenfreie Pasta

Fusilli Senza Glutine

Kochzeit 11 Minuten

Du bist auf der Suche nach einer glutenfreien Alternative zu herkömmlicher Pasta? Dann haben wir genau das Richtige für dich: unsere Barilla Fusilli Senza Glutine. Dank der gedrehten Form nehmen die Fusilli Sughi besonders gut auf. Perfekter Geschmack. Perfekter Genuss.

Die glutenfreie Pasta wird aus weißem und gelbem Mais sowie braunem Vollkornreis hergestellt. Diese Mischung verleiht der Pasta ihre typisch goldgelbe Farbe. Und das Beste: Im Geschmack steht die Pasta dem Original aus Hartweizengrieß in Nichts nach. Unsere glutenfreie Pasta schmeckt der ganzen Familie.

Gemacht mit

Glutenfreie Pasta - Aus weissem Mais, gelbem Mais und braunem Vollkornreis


Verpackungsgröße / Portionen

400 g


Vorteile

  • Glutenfrei
  • Perfekte al dente-Qualität
  • Klassischer Pasta-Geschmack
  • Hergestellt in Italien

Perfekt für

reichhaltige Fleisch- oder Käsesughi und Pasta-Salate. Probiere die glutenfreie Pasta außerdem mit Barilla Sauce Pomodoro verfeinert mit ein paar Kräutern.

Lass dich inspirieren

Entdecke beliebte Rezepte mit diesem Produkt.

Zutaten

Wasser, Weißes Maismehl (60 %), Gelbes Maismehl (29,5%), Braunes Vollkorn-Reismehl (10 %)

Nährwertangaben

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g

Einheit

WERT

ENERGIE

kcal

363

ENERGIE

kJ

1540

FETT

g

1,5

davon: GESÄTTIGTE FETTSÄUREN

g

0,7

KOHLENHYDRATE

g

79,6

davon: ZUCKER

g

0,6

BALLASTSTOFFE

g

1,7

EIWEISS

g

6,9

SALZ

g

0,002

Gültig nur in der EU. GLUTENFREI

Zubereitungshinweise

100 Gramm Nudeln in 1 Liter Wasser mit 7 Gramm Salz – was etwa einem Teelöffel entspricht – kochen.

Möglichkeiten zur Verringerung der Auswirkungen auf die Umwelt während des Kochens

  1. Nutze ausschließlich die erforderliche Menge an Wasser
    durchschnittlich 1 l Wasser pro 100 g Pasta – auf diese Weise senkst du die Auswirkungen auf die Wasserressourcen
  2. Lege den Deckel auf den Kochtopf
    auf diese Weise kocht das Wasser in einer kürzeren Zeit
  3. Gib das Salz erst in das kochende Wasser
    durch das Salz wird der Erhitzungsvorgang verlangsamt, weshalb du Energie verschwendest
  4. Schalte die Herdplatte nach der Hälfte der Kochzeit aus
    wenn du den Deckel auf den Topf legst, kocht das Wasser selbst bei ausgeschalteter Herdplatte weiter
  5. Verwende das Pastawasser, um die Teller nach dem Essen zu spülen
    so musst du nicht ein weiteres Mal Wasser erhitzen

Rezeptideen

Alle anzeigen
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt
Zu Favoriten hinzugefügt
Aus den Favoriten entfernt

Das könnte dir auch gefallen